Aktuelles

Jahresempfang der Wirtschaft feiert Comeback

Der Jahresempfang der Wirtschaft kommt zurück in die Mainzer Rheingoldhalle: 14 Kammern und Institutionen des Mittelstands, des Handwerks, der freien Berufe und der Landwirtschaft aus Rheinland-Pfalz laden nach der coronabedingten Zwangspause für den 2. Februar 2023 zum Mainzer Großereignis ein, das als größter Jahresempfang der regionalen Wirtschaft in Deutschland gilt. Nirgendwo sonst in der Republik treten so viele landesweite und regionale Institutionen gemeinsam an die Öffentlichkeit. Erwartet werden mehrere tausend Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Kultur. Gastredner ist der langjährige ZDF-Chefredakteur Dr. Peter Frey, der als einer der bekanntesten TV-Journalisten Deutschlands gilt. Titel seiner Keynote: „Zeitenwende und deutsche Lebenslügen“.

„Wir freuen uns sehr, dass wir endlich wieder vor so großer Kulisse zusammenkommen und so viele unterschiedliche Persönlichkeiten ins Gespräch bringen können“, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Günter Jertz im Namen aller Veranstalter. „Gerade jetzt brauchen wir den direkten Dialog mehr denn je.“ Mit Peter Frey habe man einen Gastredner gewinnen können, der angesichts der aktuellen Krisen und der politischen Gemengelage eine klare und unabhängige Perspektive einbringt. Der gebürtige Binger war unter anderem Vize-Leiter des ZDF-Studios Washington und Leiter des Hauptstadtstudios. Er entwickelte das Europamagazin „heute – in Europa“ ebenso wie das „ZDF-Morgenmagazin“. Im September verabschiedete sich der 65-jährige nach zwölf Jahren als Chefredakteur des ZDF.

Beim Jahresempfang der Wirtschaft kommen in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Unternehmerinnen und Unternehmer aus Betrieben und Berufen aller Branchen und Größen zusammen – und in den Dialog mit Spitzenpolitikerinnen und Spitzenpolitikern aus Bund und Land sowie Repräsentanten der Region.
Die Kooperation begann im Jahr 2000 mit sechs beteiligten Kammern und dem rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck als Gastredner. Seither waren Bundeskanzler Gerhard Schröder und – dreimal - Bundeskanzlerin Angela Merkel zu Gast, Bundeskanzler Olaf Scholz stand 2019 als Finanzminister am Rednerpult. Dialogpartner waren ebenso die Bundeswirtschaftsminister Clement, Glos und Brüderle, die Parteivorsitzenden Westerwelle, Beck und Gabriel sowie Ministerpräsidentin Malu Dreyer und EU-Kommissar Günther Oettinger. Mit mehreren tausend Gästen aus der mittelständischen Wirtschaft zählt der Jahresempfang zu den Großereignissen in der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt mit bundesweiter Strahlkraft. Dahinter stehen folgende 14 Kammern und Institutionen der Wirtschaft, des Handwerks, der freien Berufe und der Landwirtschaft: 

Architektenkammer Rheinland-Pfalz
Handwerkskammer Rheinhessen
Industrie- und Handelskammer für Rheinhessen
Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz
Landesärztekammer Rheinland-Pfalz
Landesapothekerkammer Rheinland-Pfalz
Landespflegekammer Rheinland-Pfalz
Landespsychotherapeutenkammer Rheinland-Pfalz
Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz
Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz
Pfälzische Rechtsanwaltskammer Zweibrücken
Rechtsanwaltskammer Koblenz
Steuerberaterkammer Rheinland-Pfalz
Wirtschaftsprüferkammer in Rheinland-Pfalz

Alle Mitglieder der Landeszahnärztekammer sind herzlich zu diesem Event eingeladen. Bei Interesse melden Sie sich bitte bis zum 15. Januar bei Anja Schmoll E-Mail: schmoll@lzk.de